Definition Von Migräne

Migräne In Düsseldorf

In unserer Düsseldorfer Praxis behandeln wir Migräne und chronische Kopfschmerzen, diese sind weitverbreitete Krankheiten unserer Gesellschaft.

Die Diagnose und medizinische Definition von Migräne wird häufig durch Faktoren wie Intensität (Stärke oder Heftigkeit), Häufigkeit und nicht zuletzt durch die Begleitsymptomatik der auftretenden Schmerzattacken gestellt.

Die Definitionen ergeben sich symptomatisch aus der Einseitigkeit der Schmerzen, sowie dem Schmerzcharakter, der pulsierend, pochend oder hämmernd sein kann.

Dazu können Lichtempfindlichkeit, Geräuschempfindlichkeit, Übelkeit und Erbrechen, eine Verschlimmerung durch Bewegung, oder Kälte und Wärme die Attacken auslösen oder verstärken.

Wichtig ist auch die Häufigkeit und/oder Periodizität mit in die Definition aufzunehmen.

Im Unterschied zu unserer ganzheitlichen Auffassung einer Migränebehandlung sehen schulmedizinisch geprägte Therapeuten das gelegentliche Auftreten von Kopfschmerzen als „normal“ an.

Unserer Auffassung nach können akute Kopfschmerzen nahezu ausnahmslos drei exogenen Faktoren zugeordnet werden und sind also keineswegs „normal“.

  1. Extreme Exposition von Hitze oder Kälte, u.U. einhergehend mit starkem Wind
  2. Traumatisch bedingte Schmerzen, z. B. bei Gehirnerschütterung, Schalltrauma usw.
  3. Extremer psychischer Stress (Schock, Angst, Gefahrensituationen, Ärger usw.)

Im Gegensatz dazu bestehen heutzutage bei einer stetig und rasch wachsenden Bevölkerungsgruppe chronische Schmerzen (16.7 Millionen chronische Schmerzpatienten 2013 in Deutschland).

Eine große Zahl dieser Patienten „konsumiert“ regelmäßige und teilweise dauerhafte Analgetika, antiphlogistische Schmerzmittel und immer häufiger auch Psychopharmaka.

Der Teufelskreis aus Attacke-Schmerzmittel-Verzweiflung dreht sich, samt der oftmals heftigen Begleitsymptomatik bei diesen Migränepatienten immer schneller.

Da die Dauereinnahme von Schmerzmitteln (über die Nebenwirkungen und die Gewöhnung des Körpers, besonders aber, die damit einhergehenden nachlassenden Wirksamkeit) die physische und psychische Belastbarkeit des Patienten bis aufs äußerste strapaziert, wird eine zunehmende Zahl verzweifelter Patienten skeptisch.

Aus dieser Skepsis heraus, werden die betroffenen Personen auf die sehr effektiven Alternativen, die wir in Düsseldorf in unserer Migränetherapie anbieten aufmerksam.

Leider sind diese Alternativen in „der Wissenschaft“ verpönt, in den Medien oftmals als Scharlatanerie und gefährliche Geldschneiderei gebrandmarkt. Doch auch „Fachärzte“ äußern sich immer wieder despektierlich darüber und möchten ihre Schulmedizin als das einzig Wahre anpreisen.

Migränetherapie in Düsseldorf

Durch unseren ganzheitlichen Ansatz können wir immer mehr Menschen davon überzeugen, diese alternativen Wege auszuprobieren.

So hören verzweifelte Patienten, entgegen dem „antihomöopathischen Trend“ häufig ganz andere Erfahrungsberichte von echten Patienten und aus dem echten Leben.

Die Migränetherapie in unserer Praxis in Düsseldorf und in anderen erfolgreichen Praxen alternativer Mediziner z. B.

Osteopathen, Akupunkteure, TCM-Therapeuten, klassischer Homöopathen usw. sind erstklassige Erfolge in der Behandlung oder vielmehr Heilung von Migräne, das „tägliche Handwerk“.

Was, aber wenn die Migräne und der Allgemeinzustand des Patienten hochgradig chronifiziert sind?

Ursachenforschung und ganzheitliche Herangehensweise

Die Kernaussage zur Heilung von Migräne ist so einfach wie auch logisch.
  • Nur durch Auffinden der tieferen Krankheitsursache kann eine Heilung überhaupt vonstattengehen. (Heilung = vollständige und dauerhafte Beseitigung aller Symptome, Krankheitszustände und der Krankheitsursache).
  • Nur durch Eruieren der Krankheit auslösenden und krankheitserhaltenden Faktoren kann ein Heilprozess induziert werden und dauerhaft vonstattengehen. Schädliche Lebens- und Ernährungsgewohnheiten, sowie Drogen- und Medikamenten – abusus (übermäßiger Gebrauch) sind vollumfänglich abzustellen.
  • Psychosomatische und psychosoziale Faktoren (ggf. auch traumatischer Natur) können zu Therapieresistenzen führen.
Folgt man ausnahmslos diesen essenziellen Kriterien, ist dauerhafte, vollständige Heilung das einzige logische Ergebnis. Dies ist selbstverständlich das Ziel unserer Migränebehandlung in Düsseldorf.
Anmerkung: nur über die Ursachen ist eine Problemlösung, auch in jedem anderen Lebensbereich überhaupt möglich. Ein Gegenbeispiel zu finden, ist schlicht und einfach gesagt unmöglich. Nur in der Schulmedizin wird symptomatisch an Problemen gearbeitet, jeder gesunde Menschenverstand wird dem allerdings widersprechen.

Wir bei Natur 1 in Düsseldorf sind all diese Leiden- und Heilungswege tausendfach gegangen. Vor allem durch den eigenen steinigen Leidensweg sind grundlegende Erkenntnisse entstanden.

Bei einer echten dauerhaften Heilung, (und d. h.: alle Symptome verschwinden, die volle Lebenskraft und die vollständigen Selbstheilungskräfte sind wieder aktiviert) zählt primär die Erfahrung, das Wissen über die Reaktionsweise des Körpers, die Beharrlichkeit und Unbeirrbarkeit im Verfolgen des Ziels.

Warum einen vollumfänglichen Heilkurs vereinbaren?

Diese Frage wird uns bei der Migränebehandlung in Düsseldorf oft gestellt. Bedenken sollte man, wirkliche Heilung ist ein Prozess.

Dazu benötigt auch der Patient sehr viel Detailwissen, über Erstreaktionen, Therapieblockaden, Wirkungsweise, Harmonisierung usw. Dies kann verständlicherweise nicht ohne den gesamten Krankheitshergang betrachtet werden.

Nicht selten bestehen die Beschwerden bei Migräne bereits über Jahrzehnte hinweg und häufig ist eine komplexe und dauerhafte Veränderung der Lebensgewohnheiten unabdingbar.

Dazu gehört, zumeist eine falsche Ernährung und der übermäßige Gebrauch von Genussmitteln, aber auch Medikamente und Drogen.

Wir von Natur 1 in Düsseldorf sind alle Wege der Schmerz- und Migränetherapie schon unzählige Male gegangen, kennen alle Schwierigkeiten und helfen Ihnen Ihr Ziel zu erreichen.

Dieses Ziel ist die völlige Symptomfreiheit, die vollständige Wiederherstellung der Selbstheilungskräfte und vollständige Lebensqualität.

Was ist Migräne und was sind die Symptome?

Migräne ist eine Kopfschmerzen, die durch eine intensive kopfschmerz phase pochende Schmerzen gekennzeichnet ist.

Migräne geht oft mit anderen Symptomen einher, wie Übelkeit, Erbrechen und Empfindlichkeit gegenüber Licht und Geräuschen.

Migräne kann stunden- oder sogar tagelang andauern und zu einer Schwächung führen. Viele Menschen, die unter Migräne leiden, berichten, dass sie Schwierigkeiten habe, während einer Migräneattacke zu funktionieren.

Die genaue Ursache der Migräne ist nicht bekannt, aber man nimmt an, dass sie das Ergebnis von Veränderungen der Gehirnaktivität ist.

Migräne kann durch bestimmte Nahrungsmittel, Stress, hormonelle Veränderungen oder andere Faktoren ausgelöst werden. Es gibt keine Heilung für Migräne, aber es gibt Behandlungen, die helfen können, die Beschwerden zu lindern.

Wenn Sie glauben, unter Migräne zu leiden, sollten Sie unbedingt einen Arzt bzw. Spezialisten aufsuchen, um eine Diagnose und Behandlung zu erhalten.

Migräne kann lähmend sein, aber es gibt Behandlungen, die Ihnen helfen können, Ihre Symptome zu kontrollieren und ein normales Leben zu führen.

Migräne
Migräne pain

Zu den Symptomen einer Migräne können gehören

  • pochende oder pulsierende Schmerzen, meist auf einer Seite des Kopfes
  • Übelkeit und Erbrechen
  • Empfindlichkeit gegenüber Licht und Geräuschen
  • Schwindel oder Benommenheit

Aura ist eine Sehstörung, die einem Migränekopfschmerz vorausgehen oder ihn begleiten kann. Aura können Lichtblitze, blinde Flecken oder Kribbeln in den Händen oder im Gesicht sein.

Wenn Sie eines dieser Symptome bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Migräne kann extrem schwächend sein, und es ist wichtig, dass Sie sich so bald wie möglich behandeln lassen.

Es gibt keine Einheitslösung für die Behandlung von Migräne, es gibt jedoch mehrere Möglichkeiten, die Ihr Arzt empfehlen kann. Dazu gehören Medikamente, Änderungen der Lebensweise und ergänzende Therapien.

Anmerkung: nur über die Ursachen ist eine Problemlösung, auch in jedem anderen Lebensbereich überhaupt möglich. Ein Gegenbeispiel zu finden, ist schlicht und einfach gesagt unmöglich. Nur in der Schulmedizin wird symptomatisch an Problemen gearbeitet, jeder gesunde Menschenverstand wird dem allerdings widersprechen.

Medikamente: Es gibt mehrere Arten von Medikamenten, die zur Behandlung von Migräne eingesetzt werden können. Dazu gehören frei verkäufliche Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Aspirin, verschreibungspflichtige Schmerzmittel wie Triptanen und Medikamenten gegen Übelkeit. Ihr Arzt kann Ihnen auch vorbeugende Medikamente verschreiben, um die Häufigkeit und Schwere der Migräne zu verringern.

Änderungen des Lebensstils: Es gibt eine Reihe von Änderungen des Lebensstils, die Sie vornehmen können, um Ihr Risiko, eine Migräne zu entwickeln, zu verringern oder um Ihre Symptome zu lindern. Dazu gehört der Verzicht auf auslösende Nahrungsmittel, ausreichend Schlaf, Stressbewältigung und ein gesundes Gewicht.

Ergänzende Therapien: Es gibt eine Reihe von ergänzenden Therapien, die zur Linderung von Migränesymptomen beitragen können. Dazu gehören Akupunktur, Massagen und chiropraktische Behandlungen. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber, ob diese Therapien für Sie geeignet sind.

Wenn Sie unter Migräne leiden ist es wichtig, dass Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Symptome und Behandlungsmöglichkeiten sprechen. Es gibt keine Einheitslösung für Migräne, aber es gibt Behandlungen, die Ihnen helfen können, Ihre Symptome zu bewältigen und ein normales Leben zu führen.

FAQ

Was ist Migräne?

Migräne ist eine Form von Kopfschmerzen, die durch starke, pochende Schmerzen gekennzeichnet ist. Migräne wird oft von anderen Symptomen begleitet, wie Übelkeit, Erbrechen und Empfindlichkeit gegenüber Licht und Geräuschen. Migräne kann stunden- oder sogar tagelang andauern und zu einer Schwächung führen. Viele Menschen, die unter Migräne leiden berichten, dass sie während einer Migräneattacke Schwierigkeiten haben, zu funktionieren.

Was verursacht Migräne?

Die genaue Ursache der Migräne ist nicht bekannt, aber man nimmt an, dass sie auf Veränderungen der Gehirnaktivität zurückzuführen ist. Migräne kann durch bestimmte Nahrungsmittel, Stress, hormonelle Veränderungen oder andere Faktoren ausgelöst werden.

Gibt es Behandlungsmöglichkeiten für Migräne?

Ja, es gibt eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten für Migräne. Dazu gehören Medikamente, Änderungen der Lebensweise und ergänzende Therapien.

Kann man Migräne vorbeugen?

Es gibt keine sichere Methode, um Migräne vorzubeugen, aber es gibt einige Dinge, die Sie tun können, um Ihr Risiko zu verringern. Dazu gehören der Verzicht auf auslösende Nahrungsmittel, ausreichend Schlaf, Stressbewältigung und die Beibehaltung eines gesunden Gewichts.

Ich glaube, ich könnte unter Migräne leiden. Was sollte ich tun?

Wenn Sie glauben, dass Sie unter Migräne leiden, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Er kann eine Migräne diagnostizieren und Behandlungsmöglichkeiten empfehlen.